(Rezension) Blutrote Dornen Der verzauberte Kuss – Jennifer Alice Jäger

9783646604122

Blutrote Dornen

Der verzauberte Kuss (Band 2)

Autor/in: Jennifer Alice Jäger

Verlag: Carlsen (Impress)

Seiten: 235 Seiten

Preis: 3,99  EUR (ebook)

ab 14 Jahren

Klap-2

*Nichts sticht tiefer ins Herz als die Dornen der Rose…**
Briar soll ihren Vater an den Königshof begleiten und ahnt nicht, dass sie dort mehr erwartet als die höfischen Zwänge und der rauschende Ball anlässlich ihres sechzehnten Geburtstags. Ein ungebetener Gast taucht bei dem großen Fest auf: jene Fee, die vor zwanzig Jahren von der Schwester der Königin ihrer Macht beraubt und in einen magischen Schlaf gelegt wurde. Erweckt durch einen verzauberten Kuss schwört sie Rache und belegt Briar mit einem Fluch. Sie soll sich an einer Rosendorne stechen und auf ewig schlafen. Briars einzige Hoffnung ist Thorn, der Erbe einer kleinen unscheinbaren Baronie. Er will die Fee besiegen, doch diese hat ihn schon einmal in ihren Bann gezogen und ihm einen folgenschweren Kuss geraubt…

meinung

Blutrote Dornen ist der zweite Band der Serie „Rosenmärchen“ von Jennifer Alice Jager. Es ist allerdings das erste Buch für mich von der Autorin und ich weiß gar nicht, warum ich so lange gewartet habe mal etwas von ihr zu lesen. Die Bücher der Reihe kann man unabhängig voneinander lesen. Im ersten Band geht es um die Eltern von Briar. Es ist allerdings überhaupt nicht notwendig diese vorher zu kennen.

Briar mochte ich sofort. Sie ist nicht die typische Prinzessin. Sie ist eher einfach gestrickt und fühlt sich mehr in ihren Wäldern zuhause und trägt gerne Hosen. Sie liebt es mit ihrem Vater Christopher auf die Jagd zu gehen (auch wenn sie es nie übers Herz bringen würde ein Tier zu töten). Als sie dann mit ihren Eltern zum Schloß ihres Onkels und ihrer Tante gerufen wird, bricht für sie fast eine Welt zusammen. Sie mag diese Schickimicki Welt überhaupt nicht und fühlt sich alles andere als wohl dort. Doch König William braucht die Hilfe seines Bruders, um einen Krieg abzuwenden. Als die drei auf dem Schloss ankommen macht Briar sofort Bekanntschaft mit ihrer zickigen Cousine Lilliana und ich konnte dieses Mädchen von Anfang an nicht leiden. Sie ist sowas von oben herab und hinterhältig dabei. Sie hat mich mehr als nur einmal richtig aufgeregt.

Thorn ist ein toller Charakter. Ich mochte ihn ebenfalls sofort. Er kommt aus ärmlichen Verhältnissen und fühlt sich damit aber sehr wohl. Eigentlich ist sein Vater ein Baron, doch der Alkohol hat ihn verändert und der Hof, den er führt steht kurz vor dem Ruin. Deswegen schickt sein Vater Thorn auch ohne seine Einwilligung zu der Geburtstagsparty von Briar. Und genau auf dieser Party kommt es zum Eklat.

Die Story ist an das Märchen Dornröschen angelegt. Es erinnert aber nur leicht an das Märchen und ist eine eigenständige, tolle und gut durchdachte Geschichte. Ich fand es spannend zu erleben, wie Thorn und Briar gegen den Fluch ankämpfen und ich mochte die Atmosphäre des Buches richtig gerne. Besonders mochte ich auch, dass sich Thorn und Briar langsam annähern und nichts überstürzt wird.

Das Ende ist toll und genauso wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich bin sehr begeistert von diesem tollen Buch und werde wohl jetzt bald auch den ersten Band noch lesen. Denn es interessiert mich doch sehr, wie sich Briar’s Eltern kennengelernt haben.

faz

Blutrote Dornen – Der verzaubert Kuss hat genau das mit mir gemacht: Mich verzaubert. Jennifer Alice Jager überzeugt durch einen fröhlichen und leichten Schreibstil, die genau weiß, wie sie einen fesseln kann. Ich möchte unbedingt mehr von ihr lesen!

5 von 5 Punkten

Weitere Meinungen:

Bücherfansite

Booknerds by Kerstin

3 Gedanken zu “(Rezension) Blutrote Dornen Der verzauberte Kuss – Jennifer Alice Jäger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s